Skip to main content

Fensterbänke aus Kunststein, wie Agglo und Quarzkomposit

Das Spektrum der Natursteinsorten für Granit und Marmor ist nahezu unerschöpflich. Trotzdem gibt es spezielle Steinsorten, die nicht der Natur entsprungen sind. Sie sind u.a. unter den Namen Agglo und Quarzit bekannt und bestehen mindestens zu 90% aus Natursteinkörnungen, Farbpigmenten, weiteren Zusätzen, je nach Struktur zur Veredlung und aus ca. 5 % Polyesterharz. Agglo und Quarzit sind manchmal weitaus günstiger, als die echten Natursteine, dabei jedoch genauso langlebig und robust.  

Agglo Marmor

Agglo Marmor ist die Alternative zum echten Marmor. Auch dort, wo echtem Marmor Grenzen gesetzt werden, kann der robuste Agglo Marmor zum Einsatz kommen. Er besteht zu 90 - 95 % aus Marmorkörnung, 5 % Polyesterharz und aus Farbpigmenten, die individuell hinzugefügt werden können. Für ein noch individuelleres Aussehen können u.a. auch Glassplitter, Spiegelbruch, Muscheln und weitere Stoffe zur Veredlung beigemischt werden. 

Agglo Marmor ist sehr robust und härter als echter Marmor. Er kann daher auch in der Küche oder im Bad verlegt werden. Allerdings sollte er dabei keiner Staunässe ausgesetzt werden. 

Die Herstellung von Agglo Marmoren erfolgt über ein Gussverfahren. Daher wird Agglo auch häufig als Gussmarmor bezeichnet. Die Rohblöcke, welche in speziellen Rohblockformen aushärten, werden genauso wie Natursteine in Rohplatten zersägt und können auch genauso be- und verarbeitet werden. Am beliebtesten sind polierte Sorten, darunter Micro Carrara oder Premium White. Dank der guten Verarbeitbarkeit kann Agglo den echten Marmor gekonnt und täuschend echt imitieren. Agglo Marmore bieten wir schon ab 80,00 € / qm an. Er ist z.B. bestens für Bodenplatten, Fensterbänke und Treppenstufen im Innenbereich geeignet.   

Quarzkomposit

Quarzkomposit besteht aus ca. 90 % reinem Quarz, vermengt mit Farbpigmenten und Polyesterharz. Das Verfahren zur Herstellung erfolgt ähnlich wie die Herstellung von Agglo. Quarzkomposit ist u.a. auch als Quarzit oder Quarzagglo bekannt. Zur Veredlung können dem Gemisch aus Quarz und Polyesterharz u.a. auch noch Glassplitter, Muscheln, Glitzer und weitere Stoffe beigemengt werden. 

Der Quarzit ist dem Granit sehr ähnlich und eine echte Alternative dazu. Grundsätzlich gibt es nahezu keinen gänzlich weißen Granit / Gabbro / Gneis. Hier schafft ein Quarzkomposit Abhilfe und lässt keine Wünsche offen.